Martin Rätze

Studium des Deutschen und Europäischen Wirtschaftsrechts an der Universität Siegen, Abschluss als Diplom-Wirtschaftsjurist, einschließlich einjährigem Auslandsstudium an der National & Kapodistrian University, Athen. Seit Oktober 2008 Mitarbeiter der GmbH. Autor zahlreicher Fachbeiträge und Referent zum Thema E-Commerce Recht.

Am 24. September wird ein neuer Deutscher Bundestag gewählt und anschließend eine neue Regierung gebildet. Das ist eine gute Gelegenheit, der Politik auf den Weg zu geben, dass sich im Bereich Abmahnungen endlich etwas tun muss. Damit diese Forderungen mit Nachdruck platziert werden können, benötigen wir Ihre Mehr lesen...
Je nachdem, mit welchen Produkten sie Handel treiben, haben Unternehmer häufig unterschiedliche besondere Vorschriften zu berücksichtigen. In diesem Beitrag erfahren Sie, was Sie beim Handel mit Futtermitteln beachten müssen, um möglichen Abmahnungen zu entgehen. Mehr lesen...
Vor kurzer Zeit berichteten wir von Abmahnungen wegen des Ausschlusses von Zahlungen über ausländische Konten. Jetzt gibt es ein erstes Urteil zu diesem Thema. Online-Händler sollten dies beachten, wenn sie Abmahnungen vermeiden wollen. Mehr lesen...
Das bekannte Handbuch für Online-Händler (eBook) wurde wieder umfassend überarbeitet. In der neuen Auflage von September 2017 haben wir wieder zahlreiche neue Urteile integriert, damit Sie umfassend auf dem Laufenden sind. Mehr lesen...
Der Commerce Summit ist die E-Commerce-Konferenz mit Fokus auf den KMU-Markt. Am 21. und 22.9.2017 treffen sich dazu die internationale E-Commerce-Branche mit Onlineshop-Betreibern in Hamburg. Es erwarten Sie drei spannende Vortrags-Tracks. Melden Sie sich gleich an und sichern Sie sich jetzt noch 20 % Rabatt auf Ihr Mehr lesen...
Am 24. September wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Jeder Wähler hat dabei seine eigenen Präferenzen für Kandidaten und Parteien. Wir haben uns die Parteiprogramme angeschaut und analysiert, was die einzelnen Parteien im Bereich Online-Handel ändern und verbessern (oder verschlechtern?) wollen. Mehr lesen...
Das neue Datenschutzrecht kommt – und zwar schneller, als einem lieb sein wird. Zwar gilt es erst ab 25. Mai 2018, aber das ist nicht mehr viel Zeit, um den Shop auf das neue Recht vorzubereiten. Wir wollen Sie optimal vorbereiten auf das neue Recht. Starten wir Mehr lesen...
Facebook – der Mutterkonzern von WhatsApp – will zukünftig Geld von Unternehmen verlangen, die WhatsApp für die Kundenkommunikation einsetzen, berichtet das Wall Street Journal. Das macht diesen Kanal sicher für einige unattraktiv. Aber was sagt eigentlich das deutsche Recht zur geschäftlichen Nutzung von WhatsApp? Mehr lesen...
Der Gebrauch von automatisierten Antworten auf Kundenanfragen ist heute weit verbreitet – und grundsätzlich zulässig. Allerdings darf auch in an sich zulässige Mails keine Werbung eingebaut werden, wie das AG Bonn jetzt nochmals bestätigt hat. Mehr lesen...
Heutzutage ist es unerlässlich, seine Marketing-Maßnahmen dort zu platzieren, wo auch die Menschen sind. Die sozialen Medien wie Facebook, Instagram oder Twitter spielen da eine enorm große Rolle. Aber auch in sozialen Medien gilt: Vergessen Sie das Impressum nicht! Mehr lesen...
купить станозолол

анаполон курс

また、読み

別れさせ屋