Thomas Unger von light11Es gibt ein Für und Wider bei der Frage nach einem Ladengeschäft vor Ort zur Ergänzung des Online-Shops. Manch ein Mint-Blue . Andererseits ist es eine gute Möglichkeit, mehr von seinen Kunden zu erfahren, die eigenen Produkte greifbar – im wahrsten Sinne des Wortes – zu machen und seine Marke zu stärken. Der Mint-Blue unseres heutigen Interviews hat gerade, am 1. Oktober 2007, seinen Showroom eröffnet und sieht ihn als ideale Ergänzung zum bestehenden Online-Shop.

Lesen Sie hier im Interview mit Thomas Unger von light11, wie Showroom und Shop verschmelzen.

Was ist die Idee Ihres Shops?
Wir verkaufen nicht einfach Leuchten, sondern das passende Licht für die Bedürfnisse des Menschen: . Durch unsere innovative Navigation und die fachliche Kompetenz unserer Mitarbeiter begleiten wir unsere Kunden zur individuell richtigen Lichtlösung. Die Produkte hierfür sind zum größten Teil innerhalb von 24 Stunden innerhalb Deutschlands lieferbar. Besonders interessant sind unsere Lichtobjekte, die durch ihre Funktionalität mehr als nur Leuchten sind. Gute Beispiele dafür sind und von Artemide, und die Pendelleuchte von Bruck.

Welches Shopsystem benutzen Sie?
Unser Internetauftritt basiert auf einem (Open Source), welcher individuell für light11 über vier Jahre lang weiterentwickelt wurde. OsCommerce 2.2 war zum damligen Zeitpunkt aus unserer Sicht die richtige Entscheidung, heute würden wir sicherlich OsCommerce 3.0 wegen der objektorientierten Programmierung verwenden. Eine gute Alternative scheint auch XT-Commerce zu sein, da hier viele benötigte Module bereits programmiert wurden. Vorteil von OsCommerce gegenüber kaufbaren Onlineshops ist sicherlich, dass alle von uns gewünschten Änderungen durchgeführt werden können, selbst die, die den Bestellablauf und die Datenbank betreffen. Es sind weiterhin keine Lizenzgebühren fällig, somit ist der Aufbau von Länderseiten (, .at, .fr etc.) relativ kostengünstig. Nachteilig ist, dass die Eigenprogrammierung ebenfalls aufwendig ist, wenn der Shop ausschliesslich für einen Kunden programmiert wird. Alles in allem sind wir mit unserem Shop jedoch sehr zufrieden und werden auch zukünftig OsCommerce 2.2 weiter durch eigene Entwicklungen verbessern.

Welche Zahlungssysteme bieten Sie jetzt an?
Europaweit bieten wir Nachnahme, Kreditkartenzahlung, Vorkasse, Rechnung für Stammkunden und seit dem 1.10.2007 auch Barzahlung bei Abholung in unserem Showroom in Lünen.

Was tun Sie, um das Vertrauen Ihrer Kunden zu gewinnen?
light11 ist durch zertifiziert und wurde zu diesem Zweck umfangreichen Prüfungen unterzogen. Wir zeigen Präsenz durch unseren neuen Showroom, sind dadurch keine virtuelle, nicht greifbare Firma mehr, sondern ein persönlicher Ansprechpartner. Unser Kundenservice ist mehrsprachig (Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch), so fühlen sich auch unsere fremdsprachigen Kunden gleich wohl bei uns und können eventuelle Fragen ganz einfach klären. So kommt es nicht zu Missverständnissen beim Kauf im Internet.

Gibt es technische Besonderheiten, auf die Sie stolz sind?
Unsere Programmierer entwickelten ein Tool, welches es uns ermöglicht, Preisänderungen an einer ganzen Herstellerpalette innerhalb von Sekunden auf Knopfdruck vorzunehmen.

Spielt eBay eine Rolle für Sie?
Nein, mit einer Versteigerung können wir nicht den Preis erzielen, den wir brauchen, um unseren Kunden einen adäquaten Service zu unseren Premiumprodukten bieten zu können.

Haben Sie auch einen „Offline Shop“?
Unser Showroom wurde am jetzt gerade, am 1. Oktober 2007 eröffnet. Er ist die ideale Ergänzung zum Online-Shop. Hier können die Produkte angefasst werden, die im Online-Shop nur virtuell erlebbar sind. Zudem werden dort über die 500 präsentierten Produkte hinaus weitere 2.500 aus dem Online-Shop über eine Leinwand präsentiert. Ein Großteil der angebotenen Leuchten kann sofort mitgenommen werden.

light11 Showroom 1

Seit wann gibt es Ihren Online Shop?
seit 2004

Thomas Unger von www.light11.deBetreiben Sie den Shop haupt- oder nebenberuflich?
Nebenberuflich mit 12 Mitarbeitern.

Wie bekommen Sie neue Besucher in den Shop?
Google Adwords und Suchmaschinenoptimierung

Haben Sie Tipps für andere Mint-Blue?
Ich habe einige Erfahrungen gemacht, die man nennen könnte:

  • Ermitteln Sie den Kapitalbedarf über einen Businessplan
  • Liefern Sie schnell
  • Verkaufen Sie Lösungen, nicht nur Produkte
  • Fokussieren Sie sich auf ein Segment, in dem Sie kompetent sind

Wo informieren Sie sich zum Thema Online-Shopping?
Unsere beiden Programmierer informieren sich im Internet über Websites, Foren und Blogs, sowie über befreundete Online Händler.

In welchem Shop kaufen Sie persönlich am liebsten ein?
Gern bei Amazon und Gourmondo.

light11 Showroom 2

Wenn Sie sich selbst ein Bild vom Shop machen möchten, finden Sie hier den Link: